FANDOM


MAILKONTAKT Johannes und Lars Feb 2013

. . .

„Hi Lars,
ich finde die Arbeit von OWi sehr gut und spannend und würde sie gerne unterstützen. Wie kann ich helfen?
lg
Johannes“


. . .

Hi Johannes,
Cool, dass du OWi helfen willst. Ich hab hin & her überlegt. Es gibt viele Baustellen und coole Sachen, die man machen kann. Am besten wäre es, etwas zu finden, was dich wirklich interessiert, worauf du wirklich Lust hast, das dich inspiriert und im besten Falle teils sogar deine eigene Idee ist.

Ich schreib dir hier mal ein paar Baustellen auf, die der Idee und ihrer Entwicklung wirklich helfen würden.


1. Open Regenerative Design – Beispiele recherchieren
(eher eine „theoretische“ Aufgabe, aber bedeutsam.) Wichtig fürs Projekt wäre eine anschauliche Liste von Open Source Produkten und Bauweisen, die bereits regeneratives Design umsetzen oder mit wenigen und einfachen Haushaltskniffen zu regenerativen Designs werden können. Im Web findet sich bestimmt auch an einigen Stellen auch so etwas z.B. auf „How to“ oder „Tutorial“ Seiten etc. Man muss halt danach suchen. Und die Beispiele dann in einer Extrawikiseite zusammenstellen und verlinken.
Das würde ganz viel platzen lassen und dem Projekt so viel ermöglichen. Ich komme nur nicht dazu.
Kontext: http://de.ooewimodule.wikia.com/wiki/ORD_Products/ORD_Produkte


2. Die OEEF Konferenz verbreiten und Partner finden
Etwas, das dir vielleicht mehr liegt? Mit vielen verschiedenen Projektmachern und Projektträgern sprechen. Ziel ist es, die Open Ecological Economy Fair 2013 (OEEF) & Aussteller, Programmpunktgestalter und Partner dafür zu finden. Dabei vor allem mit den Leuten reden und ihre Ideen und Fragen hören. Es geht darum, mit ihnen gemeinsam die Konferenz und ihr Konzept zu entwickeln, einfach Stück für Stück ein Programm und ein Gesicht für die OEEF aufzustellen.
Hier auf der OEEF können und sollen Synergien, Ideen und Beispiele entstehen und gezeigt werden für das, was uns interessiert: Eine offene ökologische Ökonomie! Was ist deine Idee als Multiplikator?
OEEF 2013: http://de.ooewimodule.wikia.com/wiki/Open_Ecological_Economy_Fair


3. Das Materialprojekt
(noch viel theoretischer als 1) Im Materialprojekt werden Wege gesucht, das „Materialsuch“problem für regenerative Produkte zu lösen bzw. zu bearbeiten. Das Projekt ist immer noch in seiner Konzeptionsphase, d.h. es gibt keine klaren & einfachen praktischen Schritte dafür anzugeben. Die müssen noch gefunden/erfunden werden. Das Projekt braucht also noch viel Planungs- und Denkarbeit. Wie beginnt und strukturiert man so ein Projekt überhaupt? Aber vielleicht hast du ja Lust drauf.
Mehr findest du auf den Seiten zu diesem Projekt: http://de.ooewimodule.wikia.com/wiki/Materialien

(Auf meiner persönlichen Prioritätenliste steht das weit oben. Ich hoffe, mich dem bald wieder widmen zu können. Die Arbeit zu 1. oben würde hier aber Arbeit gleich mit erledigen.)


4. Dein eigenes Projekt: Die Gummimatten
... entwickelt und präsentiert im OWi Kontext?
Du bist doch noch dran an dieser Mission, eine Weiterverwendung für die Gummimatten aus der Offsetdruckerei zu finden? Wie weit ist denn dieses Projekt? Willst du das Projekt nicht Open Source machen?
Leg doch eine Wikiseite im OÖWi Wiki an, beschreibe kurz dein Problem/Projekt und dann dokumentiere deine Fortschritte, Probleme, die immer wieder auftauchen, Erkenntnisse, die entstanden sind, Perspektiven, Ideen etc. Wie ein fortlaufendes Blog. Ein Open Innovation Versuch. Das muss doch eine spannende Geschichte sein? Vielleicht steigen andere darauf ein?

OÖWi Wiki: http://de.ooewimodule.wikia.com/wiki/O%C3%96Wi_Wiki   

-

So viel fällt mir erstmal ein, sicher auch genug. Das Medienprojekt braucht natürlich auch immer Hilfe oder neue Ideen. http://de.ooewimodule.wikia.com/wiki/O:Wi_in_die_Medien/O:Wi_in_the_media


Viele Grüße

Lars

Ps. * Ich würde die oben stehende Mail gerne veröffentlichen. Vielleicht kann sie auch jemand anderes inspirieren? Hast du etwas dagegen, wenn ich sie einleite mit deiner Anfrage?


. . .

Hallo Lars,

Gern kannst Du meine Mail und Deine Antwort wie gewünscht nutzen!

Liebe Grüße!
Johannes

Lars Zimmermann (Diskussion) 19:13, 20. Feb. 2013 (UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki